Videoüberwachung

 

Ihre Sicherheit im Blick.

Wir empfehlen vor der Neuinstallation mindestens einen Tag- und Nachttest

Videoüberwachungsanlagen bestehen aus mindestens einer Überwachungskamera und einem Anzeigemonitor. Größere Systeme ermöglichen eine Aufzeichnung der Bilder.
Die Bildübertragung kann kabelgebunden oder notfalls kabellos erfolgen.
Heute werden überwiegend digitale Kameras eingesetzt, die über ein TCP/IP-Netzwerk an einen Rechner angeschlossen werden (IP-Kameras). Mit Hilfe spezieller Überwachungssoftware können zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Bewegungserkennung, Zonensicherung, Kennzeichen- oder Gesichtserkennung genutzt  werden.

Sie erwarten von einer Videoüberwachungsanlage:

  • Abschreckung
  • Sach- und Personenschutz
  • Überwachung von Gebäuden oder Sicherheitsbereichen
  • Aufklärung von Schadenfällen

Wir berücksichtigen bei der Planung mindestens folgende Eckpunkte:

  • Umgebungsbedingungen
  • Überwachungsobjekt oder Zone
  • Erfassungsbereich
  • Auflösung, Detailgenauigkeit
  • Aufzeichnungsbedarf, Speicherzeit
  • Alarmfunktionen
  • rechtliche Anforderungen

 

Wir sind ein nach DIN-ISO 9001- 2008 und DIN-ISO 14675 zertifiziertes Unternehmen. Unsere Mitarbeiter verfügen aufgrund von regelmäßigen Schulungen und langjähriger Erfahrung über umfangreiche Kompetenzen im Sicherheitsbereich.

       zurück zur Übersicht..